UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Die Schweiz in Essays

Share:

Die Fotostiftung Schweiz in Winterthur zeigt die Ausstellung „Fremdvertraut. Aussensichten auf die Schweiz“. Noch bis 7. Mai 2017.

Wie überall auf der Welt spielte die Fotografie auch in der Schweiz eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Tourismus. Schweiz Tourismus hat das eigene 100-Jahr-Jubiläum 2017 zum Anlass genommen, die Verbindung von Reisen und Fotografieren zu neuer Blüte zu bringen. Unter der Regie von Fotostiftung Schweiz und Musée de l'Elysée wurden fünf international renommierte Fotografen eingeladen, die Schweiz zu beleuchten – frei von jedem Werbeauftrag. Anstelle von Reportagen waren persönliche Essays gefragt.

Shane Lavalette (USA) besuchte dieselben zwölf Gemeinden, die der Schweizer Fotograf Theo Frey für die Landesausstellung 1939 porträtiert hatte. Simon Roberts (UK) widmete sich der Beziehung zwischen Menschen und Landschaften, indem er verschiedene Aussichtsplattformen aufsuchte. Alinka Echeverría (Mexiko/UK) porträtierte junge Menschen, die den Lebensbedingungen ausgesetzt sind, die ihnen das Land bietet. Zhang Xiao (China) reiste dem Rhein entlang und produzierte eine irritierende und zugleich humorvolle Sammlung von visuellen Fragezeichen – seine erste Serie, die er ausserhalb von China realisierte. Eva Leitolf (D) tastete die Ränder der Schweiz ab: Sie fuhr mit einem Wohnmobil den Grenzen entlang, mal hinein-, mal hinausschauend.

Weitere Informationen unter Fotostiftung Schweiz

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen