Gute Aussichten für junge Fotografie

Share:

Kaum haben sich die Türen der Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf geschlossen, geht es  weiter. Save the next date: „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2016/2017“ eröffnet am Donnerstag 9. März 2017, 19 Uhr, im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg seine Pforten. Die Ausstellung ist bis 1. Mai 2017 zu sehen.

Im 13. Jahr wählte die achtköpfige Jury sieben ausgezeichnete Arbeiten für „gute aussichten 2016/2017“ aus, die dem Betrachter zurufen: „Integriert euch doch alle selbst!“ Die einen, wie die in Finnland geborene Miia Autio und der aus Tübingen stammende Holger Jenss, sind nach Afrika gereist, um die Fremde zu erfahren. Die anderen, wie Chris Becher, Julia Steinigeweg und Andreas Hopfgarten, haben vor ihrer Haustür nachgeschaut, was sie an Fremdem entdecken. Carmen Catuti, in Rumänien geboren, in Berlin lebend, war in Georgien unterwegs und Quoc-Van Ninh, in Deutschland geboren und aufgewachsen, der Vater Vietnamese, die Mutter Chinesin, hat zwar Vietnam besucht, doch die Fremde, die er immer in sich trägt, war dort genauso vorhanden wie hier – dunkel und verklärt.

Allen gemein ist: Sie, die Fremden, finden im Fremden immer einen Teil von sich selbst – das Eigene. Was ihnen – und uns – auf den ersten Blick, den ersten Klick, so fremd, entwurzelt, mystisch oder rätselhaft scheint, verkehrt sich bei genauer Betrachtung ins Gegenteil. Fremd bleibt nur das, wovor wir die Augen verschließen.

Weitere Informationen unter: Deichtorhallen Hamburg und gute aussichten

Link teilen:
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen