UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Fotografien aus dem Orient

Share:

Das Museum für Gestaltung in Zürich widmet vom 3. Juli bis 18. Oktober 2015 den „Fotografien aus dem Orient“ von Steve McCurry eine Ausstellung.

Der ungeschützte Augenblick
Mit über 130 Werken präsentiert das Museum für Gestaltung erstmals in der Schweiz das farbgewaltige Werk des Amerikaners. Die Schau entstand in Kooperation mit Steve McCurry selbst und der Agentur Magnum Photos. Sie zeigt den Orient in Fotografien von Menschen und Moscheen, Landschaften und Tempeln, der Verschmelzung des Alltags mit dem religiösen Leben. „Die meisten meiner Bilder sind im Menschen begründet“, hat Steve McCurry über seine Arbeit gesagt. „Ich halte Ausschau nach dem ungeschützten Augenblick, wenn sich das Innerste der Seele zu erkennen gibt und sich das Erlebte auf dem Gesicht eines Menschen abzeichnet.“

Das Mädchen mit den grünen Augen
Berühmtheit erlangte der Amerikaner, als er 1979 als Mudschahed getarnt die ersten Fotografien aus dem besetzten Afghanistan schmuggelte. Einige Jahre später entstand in einem Flüchtlingslager in Pakistan sein zur Ikone gewordenes Bild des afghanischen Mädchens mit den grünen Augen. McCurrys Nähe zu Asien ist seit diesen ersten Reisen ungebrochen.

Weitere Informationen unter: Museum für Gestaltung und Steve McCurry

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen