UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Fotos echter Überflieger

Share:

Vor über 100 Jahren erfand der hessische Apotheker Julius Neubronner (1852–1932) die Brieftaubenkamera. Sie war 40 Gramm leicht, trug einen komplizierten Selbstauslöser-Mechanismus und zwei Objektive, je eines auf der Vorder- und auf der Rückseite des Apparats. 1908 wurde sie patentiert.

Das Ulmer Stadthaus zeigt mit der Ausstellung „Als Brieftauben das Photographieren lernten“ eine Auswahl der Fotografien, die Neubronners Tauben bei ihren Flügen von Landschaften rund um Kronberg, von Städten, Straßenfluchten und Häusern machten und die sich im Stadtarchiv Kronberg erhalten haben.

Ergänzend zeigt das Ulmer Stadthaus das 2004 entstandene Brooklyn Pigeon Project der New Yorker Architekten Benjamin Aranda und Chris Lasch, die, ausgehend von ihrer Idee des Stadttaubenschwarms als experimentellem biologischen Satelliten, Tauben mit kleinen batteriebetriebenen Videokameras und Mikrofonen ihre spiralförmigen Bahnen über Brooklyn ziehen ließen. So kamen Aranda/Lasch an reale Vogelperspektiven auf ein grafisches Muster der Stadt.

Weitere Informationen unter Stadthaus Ulm

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen