UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Im Osten viel Neues

Share:

Die FineArt Galerie im österreichischen Traismauer lädt am 6. April 2018 um 19.00 Uhr zur Vernissage der Ausstellung A Diverging Frontier: Russia and its Neighbors. Die Schau mit Werken von Justyna Mielnikiewicz versammelt fotografische Berichte aus Russland, der Ukraine und dem Kaukasus und wird dort bis zum 8. Juni 2018 zu sehen sein.

Die FineArt Galerie Traismauer präsentiert die Preisträgerin des W. Eugene Smith Memorial Fund von 2016, Justyna Mielnikiewicz. Dieser jährlich verliehene Preis für Humanistic Photography würdigt Fotografen, deren bisherige Arbeiten oder angedachten Projekten der zutiefst mitfühlenden fotografischen Tradition von W. Eugene Smith folgen.

Die polnische Fotografin befasst sich mit aktuellen Geschehnissen in Osteuropa und dokumentiert auf eindringliche Weise das Leben, die Krisen und Hoffnungen Russlands und seiner Nachbarländer, den ehemaligen Sowjetstaaten Ukraine und Kaukasus. Ihr Blick gilt den Menschen, die 25 Jahre nach dem Fall der Sowjetunion zwischen historischen, nationalen, ethnischen und symbolischen Grenzen leben und den Auswirkung, die diese Grenzen auf das Leben und die politische Entwicklung dieser Länder haben.

Mielnikiewicz lebt und arbeitet in Tiflis, Georgien. Sie ist regelmäßig für internationale Magazine tätig, ihre Bilder waren in Monocle, Russian Reporter, National Geographic, Le Monde und im German Yearbook der Reporter ohne Grenzen zu sehen.

Weitere Informationen unter: Fine Art Galerie Traismauer

Justyna Mielnikiewicz

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen