UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Jenseits des Stereotyps

Share:

Das Museum der Arbeit im schwedischen Norrkoping verleiht Per-Anders Pettersson den Preis für Dokumentarfotografie. Ausgezeichnet wurde sein Bildband Rainbow Transit.

Die Begründung der Jury: „Per-Anders Pettersson erhält den Preis für sein Buch Rainbow Transit und seine Reportagen aus verschiedenen Ländern Afrikas, welche uns Bilder jenseits der Stereotype liefern.“

Der schwedische Fotograf wurde 1994 Zeuge eines historischen Moments. Im ehemaligen Apartheidstaat Südafrika fanden die ersten freien Wahlen statt und Nelson Mandela wurde zum ersten schwarzen Präsidenten des Landes gewählt. Pettersson, fasziniert von einem ihm bis dahin unbekannten Land, begann, dessen Aufbruch und schwierigen Weg in die neuen Verhältnisse zu dokumentieren. Von der neuen Mittelschicht bis zu den Ärmsten in den Townships – Pettersson veranschaulicht die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der sogenannten Regenbogennation Südafrika.

Weitere Informationen zu dem Preis finden Sie unter Arbetetsmuseum (schwedisch).

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen