UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Lawrence Schiller: A Splash of Marilyn

Share:

Am 5. Oktober 2013 eröffnet die Galerie Melilli Mancinetti, eine neue Galerie für zeitgenössische Fotografie und Malerei in Berlin. Die Eröffnungsausstellung „A Splash of Marilyn“ des legendären New Yorker Fotografen Lawrence Schiller (1936) gewährt mit 25 Schwarz-Weiß und Farbfotografien einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten von Monroes letztem, unvollendetem Film, „Something’s Got to Give“.

Nur wenige Monate vor ihrem Tod verhalf Marilyn Monroe einem jungen Fotografen zum Durchbruch. Im Jahr 1962 reiste der damals 25-jährige Schiller im Auftrag von Paris Match an das Filmset von „Something’s Got to Give“. Er kannte Marilyn schon – die beiden waren sich am Set von „Let's Make Love“ (Machen wir’s in Liebe, 1960) begegnet –, aber nichts in der Welt hätte ihn auf den Tag vorbereiten können, als Marilyn sich bei den Filmaufnahmen für „Something’s Got to Give“ in einer Swimmingpool-Szene nackt zeigte.

Weitere Informationen unter: Marilyn

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen