UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Prix Elysée – Shortlist 2020

Share:

Die Shortlist für den diesjährigen Prix Elysée steht fest. Zu den acht nominierten Projekten zählen die ganz unterschiedlichen Arbeiten von: Alexa Brunet, dem Fotografenduo Arguiñe Escandón und Yann Gross, Magali Koenig, Thomas Mailaender, Moises Saman, Assaf Shoshan, Alys Tomlinson und Kurt Tong.

Diese acht Projekte – die sich Migration, Rituale, Spurensuchen oder etwa Homers Odyssee zum Thema gemacht haben – wurden aus 255 Einsendungen aus mehr als 50 Ländern ausgewählt.

Die Nominierten erhalten jeweils ein Preisgeld von 5.000 Schweizer Franken (das entspricht etwa 4.600 Euro), ihre Arbeiten werden Eingang in die Buchveröffentlichung finden, die für Januar 2021 anberaumt ist. Der/die Gewinner*in des Prix Elysée wird im Juni 2021 bekanntgegeben und erhält ein Preisgeld von 80.000 Schweizer Franken (das entspricht etwa 75.000 Euro) zur Realisierung seines Projekts und einer Buchveröffentlichung.

Weitere Informationen unter: Prix Elysée

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen