UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

„Blechzigeuner“

Share:

Im Kölner Forum für Fotografie ist vom 19. Juni bis 17. Juli 2016 „Cortorar Gypsies“ von Irina Ruppert zu sehen.

Im Zentrum Rumäniens, im Kreis Hermannstadt in Siebenbürgen, liegt Pretai. Seit 2006 fährt die Hamburger Fotografin Irina Ruppert regelmäßig in das Dorf, um die dort lebenden Cortoraren kennenzulernen und zu porträtieren. Die „Blechzigeuner“, wie man sie bisweilen auch nennt, sind eine Gruppe traditionell lebender Roma, die ein altes Handwerk pflegen, das ihnen nach wie vor als Einnahmequelle dient: das Schmieden von Gebrauchsgegenständen aus Kupfer.

In eindrucksvollen und zugleich sehr klaren Porträts hält die Leica-Fotografin die Persönlichkeiten dieser Dorfbewohner fest. Ihre Aufnahmen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen einer intensiven Recherche und der Auseinandersetzung mit dem Leben der Roma, die dem Ansatz einer Reportage gleicht, und einer künstlerischen, poetischen Bildsprache auf der anderen Seite.

Roma-Experte Prof. Klaus-Michael Bogdal bringt Rupperts Arbeitsweise in einem Gespräch mit dem ZEIT-Autor Christian Schüle folgendermaßen auf den Punkt: „Die Fotografin trennt den Betrachter von dem, was wir zu kennen und zu wissen meinen: Elend, Schmutz, Chaos. Das sieht man sonst immer auf Bildern über Roma. Hier nicht. Man weiß zwar: Wo die von ihr porträtierten Menschen leben, da sind Elend und Schmutz ganz nah, aber es wird einem nicht aufgedrängt.“

Weitere Informationen unter: Forum für Fotografie und Irina Ruppert. Außerdem ein Video bei Vimeo.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen