UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Streamlines

Share:

Fünfzehn künstlerische Projekte zu Ozeanen, Welthandel und Migration stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Streamlines“, die bis 13. März 2016 in den Deichtorhallen Hamburg präsentiert wird. Das Konzept der Ausstellung wurde von der Kuratorin Koyo Kouoh aus Dakar zusammengestellt. Die Ausstellung verfolgt das Ziel, den geschichtlichen Hintergrund und die aktuelle und prospektive Situation Hamburgs als „Tor zur Welt“ in die aktuelle Welthandel- und Migrationsthematik einzubeziehen.

Den inhaltlichen Kern der Ausstellung bilden die „Ozeane als sechsten Kontinent“. Damit werden die Seewege thematisiert, über die seit dem 19. Jahrhundert die globalen Warenströme gelenkt werden, deren Beherrschung ökonomisch und geopolitisch bis heute von größter Bedeutung ist.

„Streamlines“ ist eine Einladung, die an zeitgenössische Künstler aus verschiedenen Teilen der Welt gerichtet wurde, bei denen eine enge historische Handelsverbindung mit dem Hamburger Hafen besteht. Unter den eingeladenen Künstlern sind u.a. documenta-Künstler wie Kader Attia, Ulrike Ottinger und Alfredo Jaar vertreten.

Weitere Informationen unter: Deichtorhallen

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen