UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Ute und Werner Mahler

Share:

Im Rahmen des 6. Europäischen Monats der Fotografie zeigt die Robert Morat Galerie in Berlin vom 11. Oktober bis 22. November 2014 die Ausstellung „Die Seltsamen Tage“ des Künstlerpaares.

Ute und Werner Mahler (geb. 1949 und 1950) waren Schlüsselfiguren der Fotografie in der DDR und haben nach der Wende die renommierte Fotografenagentur Ostkreuz und die Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin mitbegründet. Nach den „Monalisen der Vorstädte“ im Jahr 2011 legt das Ehepaar mit „Die seltsamen Tage“ das zweite gemeinsam erarbeitete Projekt vor.

„Die seltsamen Tage“, eine Serie großformatiger Landschaftsstudien, ist eine Expedition in bekanntes Gebiet. Ute und Werner Mahler waren in Brandenburg unterwegs, in Thüringen und Niedersachen, auf der Suche nach Versatzstücken, nach Augenblicken, die eine Situation mehrdeutig werden lassen, „es ging uns um das Auffinden des Unerwarteten“. „Ganz simpel erklärt“, sagen Ute und Werner Mahler, „handelt es sich um jene Art von Momenten, von denen man abends seinem Partner erzählen will.“

Weitere Informationen unter: Rober Morat Galerie

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen