UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

M Monochrom

Share:

2012 präsentierte Leica eine neue Kamera, die für großes Aufsehen sorgte. Eine digitale Messsucherkamera, die ausschließlich schwarzweiße Bilder machte. Was auf den ersten Blick wie ein Handicap erscheint, erweist sich bei näherer Betrachtung als ein Vorsprung gegenüber allen anderen Kameras – vorausgesetzt, man möchte monochrome Bilder machen.

Das Gehäuse der M Monochrom birgt eine optimierte Sensorplatine mit einem monochromen CCD-Sensor. Der Chip selbst unterscheidet sich kaum von dem der herkömmlichen M9. Er weist das selbe Grunddesign auf, bis auf die Farbfiltermatrix (sog. Bayer-Filter), die entfernt wurde. Damit wird die Motivhelligkeit unabhängig von deren Farben in Graustufen umgesetzt. Die Folge: Interpolationsfehler werden eliminiert, der Sensor erzeugt weniger Bildrauschen und verfügt bei selber ISO-Einstellung über einen größeren Dynamikumfang als ein RGB-Sensor.

Mit der Leica M Monochrom haben Fotografen endlich eine Kamera, um der Leidenschaft der Schwarzweissfotografie auch digital nachgehen zu können.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen