UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

24.02.2018

|
Share:
„An dieser Serie arbeite ich immer nur sehr spät in der Nacht, oder genauer gesagt, am frühen Morgen – eigentlich bin ich insbesondere an der seltsamen Stunde zwischen drei und vier Uhr morgens interessiert, wenn die Stadt definitiv für die Nacht geschlossen wird. Ich sah diesen adretten Herrn rauchend, wie er auf dem kleinen Bildschirm den Busplan studierte, während ich auf der anderen Seite des Schutzglases der Haltestelle war. Ich beschloss, eine Aufnahme zu riskieren. Einen Augenblick später bemerkte er mich und fragte, was ich vorhätte. Als ich ihm mein Projekt erklärte, war er nicht genervt, sondern freundlich und wohlwollend. Er stellte sich als Andy Palfreyman vor, und erklärte, dass er auch Fotograf sei und gerade [im Dezember 2015] eine Ausstellung mit dem Titel Cardboard and Caviar in London habe. 30 Jahre lang sei er obdachlos gewesen, nachdem er mit 19 Jahren aus dem Norden Englands nach London gezogen war und „die Dinge nicht so gut gelaufen waren, wie ich es mir erhofft hatte“.

Vor ein paar Jahren habe ihm eine freundliche Person eine Kamera gegeben und ihm beigebracht, wie man sie benutzt, und er habe begonnen, all die Orte zu dokumentieren, an denen er jede Nacht während seiner Zeit als Obdachloser geschlafen hatte. Seine Fotografien wurden von Zeitungen in Großbritannien angenommen und die Publizität endete mit einer Ausstellung. Weiter erzählte er, dass er nicht mehr obdachlos sei, sondern jetzt in einer Wohngemeinschaft für ehemalige Obdachlose lebe. Außerdem arbeite er jetzt als Berater für Menschen, die gerade versuchen, ihr Leben auf der Straße aufzugeben. Er berichtete mir auch, dass leider kürzlich jemand seine Kamera gestohlen habe. Am meisten ärgere ihn an dem Diebstahl, dass er nicht erkannt habe, wie wichtig es sei, all seine Bilder zu sichern. Aber er war überraschend zuversichtlich über den Verlust eines so wichtigen Werkzeugs, da es versichert war. Er sei optimistisch, dass er bald wieder fotografieren werde.

Es war eine große Freude, Andy Palfreyman zu treffen, und eine der wundervollen Begegnungen, die in einer so reichen und vielfältigen Stadt wie London um drei Uhr morgens möglich sind, wenn man nur aufgeschlossen dafür ist.“
© Sarah Lee
© Sarah Lee

Sarah Lee

Bevor sie sich entschloss, Fotografin zu werden, studierte Lee englische Literatur. Sie lebt und arbeitet in London. Die Serie Tender are the Nighthawks hat sie zunächst mit der Leica M und jetzt auch mit der Leica CL und einem Summilux-M 1:1.4/50 mm aufgenommen.

Ein Video über den Fotografen Andy Palfreyman können Sie sich auf Vimeo ansehen.

www.sarahmlee.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen