UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

„Holy Shit“ und „Naked Truth“

Share:

Die Galerie Hiltawsky holt erstmals Arbeiten des Londoner Duos BeckerHarrison nach Berlin. „Holy Shit“ noch bis 12. März, „Naked Truth“ bis 28. Februar 2016 zu sehen.

Mit der Ausstellung „Holy Shit“ präsentiert die Berliner Galerie Hiltawsky die erste Show des Londoner Künstlerduos BeckerHarrison in Deutschland. Gezeigt werden 17 Schwarz-Weiß-Fotografien der gleichnamigen Serie, die 2012 während der Oster- und Passahfeiertage in Jerusalem entstand und auf subtile wie ironische Weise die Koexistenz der drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam kommentiert.

Der Zusammenschluss der deutschen Fotografin Carolin Becker mit dem britischen Maler Simon Harrison bringt nicht nur die Medien Fotografie und Malerei zusammen, sondern auch verschiedenste Aspekte der Kunst- und Weltgeschichte. Das beste Beispiel dafür ist ihre bekannte Serie „Naked Truth“ aus acht großformatigen Werken, die parallel zu „Holy Shit“ in der Pop-up-Space der Galerie in der Potsdamer Str. 85 gezeigt wird.

Ausgangspunkt von „Naked Truth“ ist Leonardo da Vincis berühmtes Abendmahl, welches die beiden auf ungewöhnliche Weise neu inszenierten. Während mehrfacher Reisen nach Bangkok casteten BeckerHarrison prostituierte thailändische Ladyboys, um die Positionen von Jesus von Nazareth und seinen Aposteln sukzessive neu zu besetzen. Das Ergebnis ist ein delikates Spiel zwischen der Neuinterpretation einer kunsthistorischen Inkunabel und einem sehr persönlichen Kommentar zur aktuellen Genderdiskussion.

Weitere Informationen unter Galerie Hiltawsky und  BeckerHarrison

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen