UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Francesca Woodman

Share:

20 Bilder der Ausstellung wurden noch nie der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist eine der ersten Ausstellungen im deutschsprachigen Raum der in Europa noch wenig bekannten Künstlerin.

Die Arbeiten von Francesca Woodman entstehen in einer 8-jährigen Schaffensphase von 1973 bis 1980 im Kontext weiblicher Subjektivität, konzeptueller Fotografie, Performancekunst und der Entdeckung des Körpers.

Bislang standen der Selbstmord von Francesca Woodman im Alter von 22 Jahren und ihre flüchtige Erscheinung im Zentrum der Rezeption ihres Werkes. Oft wird das Verschwinden der weiblichen Figur sogar als ästhetischer Beleg gedeutet, dass Francesca Woodman in ihren Fotografien den Suizid vorwegnimmt.

Die neue Publikation der Sammlung Verbund und die Ausstellung wollen jedoch die Fotografien der jungen Künstlerin jenseits dieser gängigen Auffassung zeigen und einen anderen Horizont eröffnen, der sich primär auf die Fotografien und jene Inhalte konzentriert, über die bislang nicht geschrieben wurde.

Eröffnung: 29. Januar 2014, 19 Uhr

Weitere Informationen unter Verbund

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen