UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

VÖLLIG LOSGELÖST

Share:

Anhand von 150 Fotografien gibt die Ausstellung einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Weltraumfotografie: von frühen Schwarzweißaufnahmen vorbeiziehender Kometen aus dem 19. Jahrhundert über das erste Foto der Erdkugel vor dem dunklen Hintergrund des Universums bis zu den farbgesättigten Bildern, die moderne Hochleistungsteleskope aus den Tiefen unserer Galaxie liefern.

In kaum einem anderen Genre hat sich das fotografische Medium so sehr von der menschlichen Wahrnehmung entfernt wie in der Weltraumfotografie. Raumsonden wie Galileo oder Voyager 2 und Space-Teleskope wie Hubble und Spitzer erkunden heute fotografisch Regionen des Alls, die für den Menschen noch unerreichbar sind. Mithilfe von nieder- und hochfrequenter Strahlung wie Infrarot- oder Röntgenwellen werden fantastisch wirkende Bilder produziert, die unserem bloßen Auge verborgen blieben.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Jay Belloli für die California/International Arts Foundation, Los Angeles, Kalifornien. Ergänzend zeigt WestLicht Fotografien der Mondlandemission Apollo 11.

Weitere Informationen unter: Westlicht

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen