UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

WestLicht Kamera-Auktion

Share:

Bereits zum 27. Mal findet bei WestLicht Wien eine Versteigerung von seltenen und einzigartigen Kameras statt. Diesmal stehen über 570 Exponate zur Versteigerung.

Das Toplos ist ein Prototyp des New York Leica Gewehrs RIFLE (Schätzpreis 300.000 - 350.000 Euro) – einer der seltensten und ungewöhnlichsten Schätze der Fotogeschichte.

Ein Meilenstein der Leica-Geschichte ist der Leica M3 Prototyp (Schätzpreis 150.000 - 200.000 Euro). 1953 hat Leica einige Vorserienkameras für die neue M Serie gefertigt, nur die wenigsten von ihnen haben überlebt.

Die Rarität unter den Raritäten ist die schwarz lackierte Leica MP-99 von 1957 in neuwertigem Originalzustand mit passendem Objektiv (Schätzpreis 250.000 - 300.000 Euro). Von den insgesamt 412 produzierten Leica MP Kameras waren nur 141 Modelle in schwarzer Lackierung. Viele der berühmten Magnum Fotografen arbeiteten mit MP Kameras. Sie zählt heute zu den begehrtesten Leicas überhaupt.

Zwei ganz besondere Kameras hat Leica Camera AG zur Verfügung gestellt: die Leica M und M-E im Kinderlachen-Design. Der Münchner Künstler Helmut Lutter gestaltete die Kameras getreu den Entwürfen von Dortmunder Schulkindern. Die bunten Unikate werden nun für den guten Zweck versteigert, der gesamte Erlös kommt dem Verein Kinderlachen e.V. zugute (Schätzpreis 35.000 - 40.000 Euro).

Weitere Informationen unter: WestLicht Auction

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen