UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten …

Share:

Am vergangenen Wochenende fand in Wien die 28. WestLicht Kamera-Auktion statt. 573 Lose, darunter viele Leica- und Nikon-Raritäten standen zum Verkauf. Letztendlich haben 86% der Geräte auch einen Besitzer gefunden und kamen bei der Auktion auf einen Gesamtverkaufspreis von knapp 2 Mio. Euro.

Zu den Highlights gehörten eine schwarz lackierte Leica M3 aus dem Jahr 1959 (40.800 Euro), eine MP Gold „60 Years PRC“ (48.000 Euro) sowie eine schwarze Leica IIIg, die für die schwedische Armee hergestellt wurde (40.800 Euro). Doch das teuerste Stück kam diesmal nicht aus dem Hause Leica, sondern aus Japan. Das Fisheye Nikkor 5,6/6.2mm SAP, von dem nur drei Stück hergestellt wurden, wurde an einen Sammler für 156.000 Euro verkauft (Startpreis: 20.000 Euro). Zwei weitere Nikon-Kameras erreichten ebenfalls einen Verkaufspreis von mehr als 50.000 Euro.

Weitere Informationen unter: WestLicht

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen