UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

WestLicht Auktionen

Share:

Bei der 24. WestLicht Kamera-Auktion wurde die einmillionste Leica, eine M3 Chrom, für 1.130.000 US-Dollar verkauft. Sie zählt zu den ganz wenigen offiziellen Präsentationskameras und befand sich ursprünglich im Besitz des Leica Museums.

Mit 360.000 € gab es auch für die Leica IIIf mit der Seriennummer 500.000 einen Spitzenwert. Als ein weiteres Highlight ging die Leica I Mod. C Luxus für 504.000 € an einen neuen Besitzer.

Das Gesamtergebnis der 24. WestLicht Kamera-Auktion beläuft sich auf 6.726.060 €.

9. WestLicht Foto-Auktion

Bei der Foto-Auktion waren es vor allem die großen Namen, die auch die höchsten Ergebnisse erzielen konnten. Henri Cartier-Bressons „Eunuch der letzten Kaiserdynastie“ erreichte einen Preis von 31.200 €, Alfred Eisenstaedts „Drum Major“ 21.600 € und Alexander Rodtschenkos „Pionier mit Trompete“ 20.400 €.

„Ich bin […] sehr glücklich über das steigende Interesse der Sammler an Fotografie. Eine große Anzahl an Bietern aus über 27 Ländern hat diesen Abend zu einem Erfolg gemacht“, sagte Peter Coeln, Gründer und Besitzer von WestLicht und des Leica-Shop Wien.

Mit einem Gesamterlös von 972.000 € konnte das bisher beste Ergebnis bei einer WestLicht Foto-Auktion erzielt werden.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen