UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Mono in Warschau

Share:

Ab dem 7. Mai 2015 präsentiert die Leica Galerie in Warschau die Ausstellung „Mono“ von Ralph Gibson.

Ralph Gibson wurde 1939 in L.A. geboren, studierte Fotografie bei der US Navy und am San Francisco Art Institute. Er arbeitete als Assistent von Dorothea Lange und Robert Frank und gründete 1969 den Verlag Lustrum Press.

Lange Zeit war Gibson überzeugt, dass sich die digitale Fotografie niemals mit der analogen wird messen können, bis ihn 2013 Duncan Meeder, Besitzer des Leica Store Lisse/Henny Hoogeveen bei Amsterdam, besuchte und ihm ein besonderes Angebot machte: eine „Ralph Gibson“-Edition der Leica M Monochrom.

Gibson ließ sich darauf ein und begann kurz darauf, das erste Mal digital zu fotografieren. In den folgenden Monaten entstand die Serie „Mono“ mit der M Monochrom in zehn verschiedenen Ländern – eine Reise um die Welt in kontrastreichem Schwarzweiß.

Ein umfangreiches Portfolio von Ralph Gibson finden Sie in der LFI 2/2014.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: leica-camera.pl.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen