UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

BRUCE GILDEN: AMERICAN MADE

Share:

Bis zum 28. August 2016 ist die Ausstellung von Bruce Gildens neuestem Projekt „American Made“ in den Ausstellungsräumen der Leica Gallery Warschau zu sehen.

Bruce Gilden gilt seit jeher als einer der polarisierendsten Fotografen Amerikas. Seine gnadenlos harte und konfrontative Art der Street Photography, bei der er seit über 40 Jahren die Leute mit der Kamera in der einen und dem Blitz in der anderen Hand geradezu „anspringt“ und „abschießt“, ist ebenso berühmt wie berüchtigt; die Zahl seiner Fans ebenso groß wie die seiner Kritiker. Seit 1998 gehört er der legendären Fotografen-Kooperative Magnum an.

Mit seinem jüngsten, derzeit vieldiskutierten Faces-Projekt hat Gilden seine üblichen Maßstäbe noch übertroffen. Nie sei er – im Sinne des Wortes – seinen Protagonisten näher gekommen, sagt er. Und diese extreme Nähe sei auch der Grund, weshalb er seine Protagonisten erstmals um Erlaubnis fragt. So sind die Bilder trotz ihrer verstörenden Schonungslosigkeit Ergebnis eines Konsens und einer sehr kurzen, aber gleichzeitig sehr intensiven Interaktion zwischen ihm und dem Fotografierten. Gegenstand seiner Serie sind die, die das Leben und die Gesellschaft abgehängt hat. Ihnen  verschafft er mit seinen Bildern eine geradezu brutale Präsenz, der der Betrachter nicht ausweichen und derer er sich nicht entziehen kann. Stets auf der Suche nach den sichtbaren und unsichtbaren Narben, die das Leben hinterlassen hat, und diesem unglaublich intensiven und fesselnden Blick, findet er diesen Typ Mensch überall auf der Welt. Sei es in Südamerika, England oder zu Hause, in den USA.

Leica Camera und das S Magazin von Leica Fotografie International (LFI) haben dieses außergewöhnliche Projekt in den USA über ein Jahr lang begleitet und präsentieren mit „American Made“ Gildens kolossale Momentaufnahme seiner Landsleute, die den amerikanischen Traum nicht leben konnten. Dieser fotografische Status Quo wird von LFI nicht nur im aufwendig produzierten S Magazin mit 80 Aufnahmen im Format von bis zu 24 × 64 cm präsentiert, sondern ebenfalls in Form von weltweiten Ausstellungen, bei denen die Bilder in bestechender Qualität und einem fordernden Detailreichtum gezeigt werden: Mit 2,70 × 1,80 Metern sind sie wahrscheinlich die größten Single-Sheet-Fotos, die in dieser Qualität jemals auf Kodak-Fotopapier entwickelt wurden.

Das S Magazin ist im LFI Shop erhältlich.

Parallel gibt es jedes Heft auch kostenlos in der S-App (für iOS und Android (Google Play oder Amazon).

Weitere Informationen unter: Leica Gallery Warsaw

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen