UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Vivian Maier: Self-Portraits

Share:

Die Arbeiten der Fotografin (1926–1990) blieben lange, zu lange, unentdeckt. Das von The Wall Street Journal, Vanity Fair, The New York Times, American Photo, Town and Country und anderen zahllosen Magazinen gedruckte Werk erobert nach und nach die Welt. Vivian Maier reiht sich in die Riege mit Diane Arbus, Helen Levitt, Lisette Model, Walker Evans und Weegee ein.

Erstmals wird mit der Publikation „Vivian Maier: Self-Portraits“ das umfangreichste und vollständigste Oevre präsentiert. Es enthält über 60 nie gezeigte Schwarzweiß-Motive und vier Farbporträts aus der Sammlung von John Maloof, einem Filmemacher und leidenschaftlichen Sammler von Maiers Werk. Er brachte auch schon den Band „Vivian Maier: Street Photographer“ (powerHouse Books, 2011) heraus.

Vivian Maier: Self-Portraits
Fotografien von Vivian Maier
Editiert von John Maloof, mit einem Essay von Elizabeth Avedon
Textileinband, 25,7 x 28,6 cm, 120 Seiten, über 80 Schwarzweiß- und vier Farbaufnahmen

Mehr Informationen unter powerHouse Books

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen