UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Zwischen Schönheit und Vergänglichkeit

Share:

In einer Pop-Up-Ausstellung  am 6. und 7. November 2021 zeigt die Leica-Fotografin Vera Mercer einige ihrer neuen Inkjet- und Platinum-Prints in der Villa Heike in Berlin.

International bekannt wurde Vera Mercer vor gut zehn Jahren durch ihre üppigen Farb-Stillleben: Sie zeigen Gläser und Vasen, Früchte und Pilze, Silberbesteck oder tote Tiere, mal frisch erlegt, mal steht eine übrig gebliebene Hülle stellvertretend für eine verstorbene Kreatur. Doch während manche der toten Tiere auf den Stillleben weiterhin aussehen, als würden sie schlafen, muten andere eher an, als wären sie gerade exhumiert worden; so entstehen neue, radikalere Vanitas-Studien zwischen Schönheit und Vergänglichkeit.

Parallel zu den farbigen Inkjet-Prints stellt Mercer seit 2018 auch kleinformatige Platinum-Prints her. Das reiche Tonwertspektrum ist eine der Besonderheiten dieser fotografischen Drucktechnik. Einige Drucke sind sehr reduziert und zeigen nur eine einzige Blume oder Blüte vor einem neutralen Hintergrund, andere Platinum-Motive wiederum sind Varianten oder schwarz-weiße Übersetzungen ihrer farbigen Stillleben.

Weitere Informationen unter:
Villa Heike
Vera Mercer

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen