UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Taryn Simon: „Evidence“

Share:

„Evidence“ – dieser Begriff ist ein zentraler Aspekt der künstlerischen Arbeit von Taryn Simon. Auf vielfältige Weise setzt sich die amerikanische Fotografin mit der vermeintlichen Beweiskraft der Fotografie auseinander, mit ihrer faktischen Macht, Behauptungen in Realitäten zu verwandeln. International bekannt wurde sie Mitte des letzten Jahrzehnts mit ihrer Arbeit „Innocents“, einer Serie inszenierter Porträts von zu Unrecht verurteilten, oftmals sozial deklassierten Menschen in den USA.

Ihre jüngste Werkgruppe „A Living Man Declared Dead and Other Chapters“, bereits in den großen Museen der Welt ausgestellt, verbindet das Zufällige des menschlichen Schicksals mit der einhergehenden sozialen Determinierung durch Abstammung und Klasse.

Was Taryn Simons Arbeiten gemeinsam haben, ist die spannende Methode, wie die Fotografin die „Dark Side of Life“ beleuchtet, bisher Ungesehenes sichtbar macht und die Dimension hinter dem Sichtbaren durch Text erweitert. Damit gehört sie zu den wichtigsten Positionen eines erweiterten fotografischen Dokumentarbegriffs.

Weitere Informationen unter Museum Folkwang

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen