UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Afrika und koloniale Vermächtnisse

Share:

Die ifa-Galerie Stuttgart zeigt geschichtskritische Tableaus des afrikanischen Fotokünstlers Kudzanai Chiurai. Zu sehen vom 1. Februar bis zum 23. März 2019.

Kudzanai Chiurai inszeniert bildgewaltige, großformatige Tableaus. Er setzt sich darin mit der afrikanischen Geschichte und deren kolonialen Vermächtnissen auseinander. Bis heute sind die Gesellschaften, ihre Geschichte und Politik durch die Einflüsse der Kolonisation geprägt. Beginnend in der frühen Neuzeit waren es vor allem politische Akteure des 19. Jahrhunderts und des viktorianischen Zeitalters, welche Geografie, Handel, Besiedelung und Mission in den Dienst einer imperialen Idee stellten.

In Fotoserien wie „Genesis [Je n’isi isi]“ widmet sich der in Harare, Simbabwe, geborene Künstler diesem Erbe. Kudzanai Chiurai inszeniert in seinen fotografischen Bühnenbildern verschiedene Situationen aus den Reiseberichten, ändert jedoch das Personal: Der Figur des europäischen Entdeckers werden Protagonisten der afrikanischen Vergangenheit gegenüber gestellt. Kudzanai Chiurai setzt damit der tradierten europäischen Erzählung eine eigene Geschichtsschreibung entgegen.



Weitere Informationen finden Sie unter ifa-Galerie Stuttgart

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen