UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Friedenspreis für Sebastião Salgado

Share:

Mit Sebastião Salgado wird zum ersten Mal ein Fotograf mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Der brasilianische Fotograf macht „die geschändete Erde ebenso sichtbar wie ihre fragile Schönheit“, lautet die Begründung. Und mit seinen Fotografien fordere er soziale Gerechtigkeit und Frieden und verleihe der weltweit geführten Debatte um Natur- und Klimaschutz Dringlichkeit, heißt es weiter.

Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. Seit 1950 werden damit Persönlichkeiten geehrt, die in Literatur, Wissenschaft oder Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen haben. Verliehen wird die Auszeichnung zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse in der Paulskirche, am 20. Oktober 2019.
Neben seiner künstlerischen Arbeit wird Salgado auch als Naturschützer geehrt. Der 75-jährige Fotograf wuchs auf einer Rinderfarm im Bundesstaat Minas Gerais auf, die er Ende der neunziger Jahre aufforstete und in das Naturschutzgebiet „Instituto Terra“ umwandelte.

Weitere Informationen unter:
Friedenspreis des deutschen Buchhandels

Instituto Terra

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen