UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Heitere Street Photography aus London

Share:

Das Stadtmuseum Schleswig präsentiert noch bis zum 16. September 2018 dieAusstellung Alles, was das Leben bieten kann/All that life can afford mit Arbeiten des Leica-Fotografen Matt Stuart. Mit rund 100 Arbeiten ist es die erste große und umfassende Werkschau von Matt Stuart weltweit. Sie ist in Kooperation mit Magnum Photos und der Städtischen Galerie Iserlohn konzipiert worden; Schleswig ist der erste Ausstellungsort.

Ein einfaches Herbstblatt auf dem Bürgersteig und doch das fröhliche Lächeln eines roten Mundes – es sind die skurrilen und komischen Momente, die sich dem flüchtigen Blick entziehen, denen Matt Stuarts ganze Aufmerksamkeit gilt. Unablässig durchstreift er mit der Leica seine Heimatstadt London.

„Wenn jemand Londons überdrüssig ist, ist er des Lebens überdrüssig; denn in London hat man alles, was das Leben bieten kann.“ Dieses Zitat des englischen Schriftstellers und Kritikers Samuel L. Johnson stammt aus dem 18. Jahrhundert. Matt Stuart hat es seiner ersten Publikation vorangestellt. All that life can afford ist 2016 erschienen und zeigt eine Auswahl von rund 100 Aufnahmen, die zwischen 2002 und 2015 in den Straßen und auf den Plätzen der englischen Metropole entstanden sind.

Der 1974 geborene Matt Stuart ist in Harrow aufgewachsen, einem Stadtteil im nordwestlichen London. Seit 1996 ist Stuart fast jeden Tag auf den Straßen von London unterwegs. Er ist Mitglied von iN-PUBLiC, einer internationalen Street-Photography-Vereinigung. Seit 2016 ist Stuart Nominee der Agentur Magnum Photos.

Weitere Informationen unter: Stadtmuseum Schleswig, Matt Stuart und Magnum Photos

Ein Interview über sein Buch ist in der LFI 5/2016 erschienen, ein umfassendes Stuart-Portfolio im M Magazin No. 2.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen