UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Japanische Fotografie in Salzburg

Share:

Noch bis zum 8. Juli stellt das Museum der Moderne Salzburg am Standort Rupertinum eine umfangreiche Kollektion japanischer Fotografien der Nachkriegszeit aus. Dem jetzt präsentierten ersten Teil, der sich den Menschen und der Gesellschaft im Japan der 1960er- und 1970er- Jahre widmet, wird eine weitere Ausstellung zum Thema Stadt und Land folgen.

In der Ausstellung mit dem Namen I-Photo finden sich unter anderem Arbeiten von Masahisa Fukase, einem der ersten Fotografen der Nachkriegszeit, und persönliche Werke von Nobuyoshi Araki, einem der bekanntesten und wohl auch provokativsten Fotografen Japans.

Weitere Informationen sowie eine Auflistung der ausgestellten Fotografen unter Museum der Moderne

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen