UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Tattoos und die Mafia in Japan

Share:

Noch bis zum 2. Mai 2021 taucht die Ibasho Gallery mit Fotos von Ronin de Goede in die japanische Unterwelt ein.

Zwischen 2011 und 2020 begleitete der niederländische Fotograf Ronin de Goede (Jahrgang 1978) den traditionellen japanischen Tätowiermeister Horikazu im Tokioter Stadtteil Asakusa. In Japan werden Tätowierungen eng mit der kriminellen Unterwelt assoziiert. Ronin de Goede gelang es, dem Tätowiermeister, dessen Spezialität Ganzkörpertätowierungen sind, bei der Arbeit zu zusehen und so langsam in die Welt der Yakuza, der japanischen Mafia, einzudringen.

De Goedes kontrastreicher Schwarzweiß-Stil repräsentiert nicht nur eine neue Einstellung zum Medium, sondern auch zur Realität selbst. Ibasho stellt de Goedes Bilderzyklus aus, das auch als Buch „Asakusa“ erschienen ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Ibasho Gallery

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen