UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Recherchepreis Osteuropa

Share:

Mit dem "Recherchepreis Osteuropa" unterstützen das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung n-ost, Renovabis und Brot für die Welt Reportagen aus Osteuropa. Die Bewerbungsfrist endet am 14. März 2015.

Förderung mit bis zu 7.000 Euro
Der Preis ermöglicht herausragenden Journalisten die Recherche und Produktion großer Reportagen für deutschsprachige Printmedien. Jährlich wird eine Reportage mit bis zu 7.000 Euro gefördert. Für das Recherchestipendium können sich auch Teams aus Print- und Fotojournalisten bewerben, Recherchevorhaben länderübergreifender Teams sind willkommen.

Unvoreingenommener Blick
Gefördert werden Recherchen zu Reportagen aus den Ländern Mittel-, Südost- und Osteuropas, die den Alltag und die Menschen in den Blick nehmen, den Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen thematisieren oder die Lebensumstände von Randgruppen zeigen. Im Exposé sollte sich bereits ein unvoreingenommener Blick auf die Themen und die Suche nach neuen, überraschenden Perspektiven abzeichnen.

Weitere Informationen unter: n-ost und Renovabis

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen