UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Leben in Spanish Harlem

Share:

Das „Bronx Documentary Center“ präsentiert  „Spanish Harlem: El Barrio in the ’80s“ mit Fotografien von Joseph Rodriguez. Die Ausstellung wird dort noch bis zum 23. Dezember 2017 zu sehen sein. Sie versammelt Aufnahmen, die der Leica-Fotograf Anfang und Mitte der 80er-Jahre im New Yorker Stadtteil East Harlem  machte.

Der US-Amerikaner, Jahrgang 1951, lebte selbst fünf Jahre in „El Barrio“, wie das Viertel genannt wird. In seinen Aufnahmen  porträtiert die meist Puerto-Ricanischen Bewohner,  die der Armut und – zuletzt auch – der drohenden Verdrängung durch Gentrifizierung trotzen – mit entschlossenem Selbstvertrauen und widerständiger Extravaganz. „Menschen sind mir wichtig", kommentiert der Fotograf seine Arbeitsweise, „meine Art der Fotografie ist nicht hip, aber sie ist relevant.“

In der Ausgabe LFI 3/2015 veröffentlichte LFI eine Reportage von Joseph Rodriguez aus Rumänien kurz nach dem Ende der Ceaușescu-Diktatur.

Weitere Informationen unter: Bronx Documentary Center und Joseph Rodriguez

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen