UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Unterschichten in Amerika

Share:

Anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens präsentiert das New Yorker Bronx Documentary Center „Below the Line: Living Poor in America“ von Eugene Richards. Zu sehen vom 1. Oktober bis zum 6. November 2016.

In der Ausstellung sind rund zwei Dutzend Schwarzweißaufnahmen aus Richards wegweisendem Projekt zu sehen, in dem er das Ausmaß der Armut in den Vereinigten Staaten Mitte der 1980er Jahre dokumentiert. Mit der Arbeit gewann Richards 1987 den International Center of Photography Infinity Award für Reportagefotografie.

„Below the Line: Living Poor in America“ erschien 1987 bei Consumer Reports Books und besteht sowohl aus Gesprächsprotokollen als auch aus den Bildern, die Richards während seiner siebenmonatigen Reise durch Amerika im Jahr 1986 machte. Dabei besuchte er arme und heruntergekommene ländliche und städtische Siedlungsgebiete von Massachusetts to Wyoming.

Eugene Richards ist als Autor, Dokumentarfilmer tätig. Seine Arbeit umfasst 17 Bücher, zu den letzten Veröffentlichungen zählen die Titel „War Is Personal“ (Many Voices Press, 2010), eine Dokumentation über den Irakkrieg in Wort und Bild, und „Red Ball of a Sun Slipping Down“ (Many Voices Press, 2014), das vom Leben im Arkansasdelta früher und heute erzählt. Unter den zahlreichen Auszeichnungen, die Eugene Richards gewann, ist die Guggenheim Fellowship, das W. Eugene Smith Stipendium für humanistische Fotografie und der Kraszna-Krausz Award für außergewöhnliche Publikationen.

Weitere Informationen unter Bronx Documentary Center

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen