UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE STATION

Share:

Nur wenige Orte besitzen das dramatische Potenzial und den Zauber von Bahnhöfen: Menschen begegnen und trennen sich, tragische Abschiede treffen auf glückliches Wiedersehen, Schicksale entscheiden sich und Lebenswege schlagen neue Richtungen ein.

Kein Wunder also, dass Schriftsteller aller Epochen und Kulturkreise Bahnhöfe als dramatische Bühnen literarischer Fiktion für sich entdeckt haben. Der Nürnberger Fotograf Christian Höhn hat sich auf die Reise gemacht, die Schauplätze dieser emotional-literarischen Momente künstlerisch zu dokumentieren.

Mit großformatigen Fotografien überschreitet er die Grenze zwischen Realität und Poesie, schafft surreale Abbilder der Bahnhofsgebäude und lässt den Betrachter teilhaben an seiner Suche nach den großen Emotionen der Literatur. Ergänzt werden seine Werke durch Zitate und Auszüge aus Epik und Lyrik, die von Schicksalen, Gefühlen und Veränderungen an Bahnhöfen auf fünf Kontinenten berichten.

Die Werkreihe umfasst 14 großformatige Fotografien und Leuchtkästen.

Unter dem gleichnamigen Titel erscheint begleitend zur Ausstellung eine Publikation im Verlag für moderne Kunst.

Weitere Informationen unter: Deutsche Bahn Museum

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen