UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Dem Himmel so nah

Share:

Die Ausstellung Si près du ciel, le Tibet mit Fotografien von Jacques Borgetto wird vom 15. Februar bis zum 26. Mai 2020 im Musée de la Photographie Charles Nègre im südfranzösischen Nizza zu sehen sein.

Ganz im Sinne Georges Batailles, der 1957 von dem „Mysterium Tibet“ sprach, war auch für den kundigen, viel gereisten Fotografen Jacques Borgetto diese Region, das „Dach der Welt“ ein Mysterium und ein Land mit einer großen Anziehungskraft. Seit 2007 hat er Tibet mehrfach bereist, besuchte es im Frühling, im Herbst und im Winter, jeweils mehrere Wochen lang. Er teilte den Alltag mit Nomaden auf Hochplateaus und das bescheidene Leben mit Mönchen in entlegenen Klöstern.

Entstanden sind nur wenige Farbaufnahmen, meist fotografierte Borgetto in Schwarzweiß. So gelangen im ausdrucksvolle Fotografien, die den bescheidenen Alltag und die gelebte Spiritualität zeigen, die jahrhundertealten Traditionen und die ersten Zeichen der Moderne dokumentieren und die aber auch – voller Nostalgie – von einer bedrohten Welt erzählen.

Weitere Informationen unter:
Musée de la Photographie Charles Nègre
Jacques Borgetto

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen