UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

n-ost-Reportagepreis 2016

Share:

Die neun Finalisten für den n-ost-Reportagepreis 2016 stehen fest. Aus insgesamt 152 Einreichungen haben die Jurys die Nominierten in den drei Kategorien Text, Radio und Foto bestimmt.

Die Nominierten der Kategorie Fotoreportage sind:
Niels Ackermann ("Julia oder eine ukrainische Jugend", Das Magazin, 16.05.2015), Emile Ducke ("Transnistria", FOG Magazin, 20.06.15) und Pepa Hristova ("The Bartered Bride", u.a. veröffentlicht unter dem Titel "Brautschau" in Süddeutsche Zeitung, 17.10.2015)

Mit dem n-ost-Reportagepreis zeichnet das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung 2016 zum zehnten Mal Journalisten aus, die außergewöhnliche und hintergründige Geschichten aus Osteuropa erzählen – lebendig und jenseits erwartbarer Klischees. Der Preis wird in den drei Kategorien Text, Radio und Foto je ein Mal vergeben und ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Wer die diesjährigen Gewinner sind, das erfahren die Gäste der Preisverleihung am Donnerstag, 23. Juni 2016. Unter Anwesenheit der Autorinnen und Autoren werden abends im Grünen Salon der Volksbühne Berlin die nominierten Textreportagen vorgelesen, Auszüge aus den Features gespielt und die Fotostrecken präsentiert.

Weitere Informationen unter: n-ost – Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung sowie Niels Ackermann, Emile Ducke und Pepa Hristova

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen