UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Leben in Großwardein – Oradea

Share:

Am 29. Oktober 2015 eröffnet im Haus des Deutschen Ostens in München. die Ausstellung „Leben in Großwardein – Oradea“ Die Schau zeigt Arbeiten des Leica-Fotografen Karl-Heinz Rothenberger, Aufnahmen einer Stadt in Rumänien, und wird bis zum 31. März 2016 zu sehen sein.

Analoge Schwarzweißfotografie
Parallel zu seiner Tätigkeit als Arzt dazu widmete sich Rothenberger schon früh der Fotografie. Inzwischen hat sich der Künstler und Arzt ganz auf die analoge Schwarzweißfotografie fokussiert. „Subjektiv durch das Objektiv“, „gesehen mit den Augen des Fotografen“ sind frühe Programmpunkte im Schaffen Rothenbergers. Sie beinhalten auch die Wahrhaftigkeit in der Fotographie, die nachträgliche Manipulation des einmal festgehaltenen Augenblicks wird abgelehnt.

Neugierig und interessiert
Die Sichtweise Rothenbergers ist neugierig und interessiert, aber auch einfühlend und wohlwollend. Neben industriellen und handwerklichen Arbeiten steht die Darstellung der menschlichen Persönlichkeit und landschaftliche Formen in der Themenliste obenauf.

Weitere Informationen unter: Karl-Heinz Rothenberger, Haus des Deutschen Ostens

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen