UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Jean-Michel BASQUIAT

Share:

Fotograf und Autor Roland Hagenberg hat im New York der 1980er Jahre die Kunstwelt dokumentiert. Dabei entstanden ungewöhnliche Portraits von Jean-Michel Basquiat: bei der Arbeit, beim Fernsehen, beim Drogenkonsum.

Wenige Jahre später verstarb der Kultmaler im Alter von 28 Jahren an einer Überdosis Heroin. Hagenbergs Schwarz-Weiß-Fotos aus Basquiats düster-romantischen Welt sind nun zum ersten Mal in Europa bei ponyhof artclub ausgestellt.

Entstanden sind Hagenbergs Basquiat-Portraits auf 35 mm Ilford HP5 Film. Eine überdimensionale Abbildung des Kontaktbogens – aufgezogen auf einer Aluminiumplatte (150 × 110 cm) – ist ebenfalls Teil der Ausstellung.

Hagenberg ist in Wien aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren in Tokio. Gemeinschaftsprojekte mit anderen Künstlern waren schon immer Teil seines Schaffens. So entstand mit Martin Kippenberger die Publikation „Vom Jugendstil zum Freistil“, mit Karel Appel die Textsammlung „Dupe of Being“ und mit Yayoi Kusama die limitierte Edition „plantSÜDEN“.

Weitere Informationen unter: ponyhof artclub

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen