UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Gesichter Afghanistans

Share:

Die heute in Essen lebende Yvonne von Schweinitz brachte 1953 von ihrer Reise durch Afghanistan einzigartige Fotos mit, eine Auswahl von 120 ist jetzt im Kunstfoyer zu sehen. Eindrucksvolle Charaktere verschiedener Volksgruppen und ihre Lebensbedingungen hat die Fotografin eingefangen, die drei Monate lang durch Afghanistan reiste.

Menschen und Monumente – wie die der 2001 von den Taliban zerstörten Buddha-Statuen von Bamiyan – zeigen Traditionen, die nach dem Willen dieser islamischen Fundamentalisten aus dem kulturellen Gedächtnis getilgt werden sollten. Diese Dokumente der Erinnerung können einen wichtigen Beitrag zu einem neuen, offenen Selbstverständnis leisten.

Im Münchener Kunstfoyer wurde das Projekt um drei größere Themenbereiche erweitert: Die Sammlung Kriegsteppiche aus dem Museum Fünf Kontinente, München, Dokumentarfilme aus dem Archiv von Afghan Film, Kabul, und die sogenannten „Türme des Wissens“ der Stiftung Bibliotheca Afghanica, Bubendorf (Schweiz).

Weitere Informationen unter: Versicherungskammer Kulturstiftung

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen