UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Frühe Farbfotografie

Share:

Ein faszinierender fotografischer, künstlerischer und historischer Bilderschatz entstand, als auf Betreiben des Bankiers Albert Kahn (1860–1940) ab 1908 zahlreiche Fotografinnen und Fotografen sowie Kameramänner durch Europa, Asien, Amerika und Afrika reisten. Im Verlauf von zwei Jahrzehnten produzierten diese mit innovativen Methoden Farbbilder von lokalen Szenerien und Alltagssituationen, von Menschen in traditioneller Tracht, von Architekturen und Monumenten der Kulturgeschichte sowie von Objekten aus Kunstgewerbe und Handwerk. Diese Bilder sind heute von großer ethnografischer wie künstlerisch-dokumentarischer Bedeutung.

Die Präsentation dieser Farbfotografien im Museum Schloss Moyland stellt zugleich eine Anknüpfung an den eigenen Sammlungsbestand der frühen Fotografie dar.

Eine Ausstellung des LVR-LandesMuseum Bonn und der Stiftung Museum Schloss Moyland. Das xm:lab – Experimental Media Lab der HBKsaar hat eigens für die Ausstellung eine Drei-Farben-Kamera-Installation entwickelt.

Weitere Informationen auf Moyland

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen