UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Interventionen in die Natur

Share:

Die Photographers’ Gallery präsentiert die erste große Ausstellung mit bisher unveröffentlichten Werken von Noémie Goudal in London. Noch bis zum 10. Januar 2016.

Mit "Southern Light Stations" setzt Noémie Goudal ihr Interesse an menschengemachten Interventionen in die Natur fort. Sie wählt dazu das Medium Fotografie um die von ihr selbst geschaffenen komplexen wie doppeldeutigen Konstruktionen in der Landschaft abzubilden.

Mit dem Bilderzyklus reflektiert Goudal unser Verhältnis mit dem Himmel, die Ausstellung spannt einen Bogen zu den vielfältigen Mythen, Legenden, religiösen Symbolen und frühen wissenschaftlichen Theorien. Durch Fotografien, Stereoskope und architektonische Installationen untersucht "Southern Light Stations" die unfassbaren Weiten himmlischer Räume – die lange sowohl als Spiegel terrestrischer Unruhen als auch als Ausdruck des Göttlichen gesehen wurden.

Noémie Goudal (geboren 1984) stammt aus Frankreich und arbeitet als Künstlerin in Paris und London. Noémie Goudal arbeitet mit dem Medium Fotografie als auch mit Film und den Vermischungen von Wahrheit und Fiktion, dem Echten und dem Imaginierten auf der fotografischen Leinwand.
Seit Beendigung ihres Studiums der Fotografie auf dem Royal College of Art im Jahr 2010 hat sie mehrfach ausgestellt und erhielt für ihre Arbeit diverse Preise. Goudal wird in London von Edel Assanti und in Paris von Les Filles du Calvaire repräsentiert.

Begleitendes Event:
Die Künstlerin im Gespräch über ihre Ausstellung "Southern Light Stations" mit Clare Grafik, TPG Head of Exhibitions. Donnerstag, 19. November 2015, 18.30 Uhr

Für weitere Informationen besuchen Sie Photographers’ Gallery

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen