UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Britannien im 20. Jahrhundert

Share:

In der Londoner Photographer’s Gallery findet eine Verkaufsausstellung mit Vintage Prints des britischen Fotografen Bert Hardy statt. Zu sehen vom 13. Mai bis zum 3. Juli 2016.

Bert Hardys (gestorben 1995) Bilder zählen in Fachkreisen zu den bedeutendsten Zeugnissen des 20. Jahrhunderts in Großbritannien. Im Jahr 1913 in eine ärmliche Arbeiterfamilie in  Blackfriars, London, geboren, wurde Hardy durch seinen besonderen fotojournalistischen Stil bekannt, den er in den 1940er und 50er Jahren als Cheffotograf an dem einflussreichen britischen Fotomagazin Picture Post entwickelte.
 
Zunächst fiel Hardy als talentierter Kriegsfotograf auf, der in seinen Arbeiten die kriegerischen Auseinandersetzungen in Europa facettenreich beleuchtete, darunter die sogenannten Air-Raid-Shelters, die D-Day-Einsätze, die Befreiung von Paris sowie der Horror im deutschen Konzentrationslager von Bergen-Belsen.

Die hier ausgestellten raren Schwarzweißaufnahmen stammen aus Hardys privater Sammlung, waren ursprünglich für die Dokumentation seiner ungewöhnlichen Karriere bestimmt und sind im Rahmen dieser Ausstellung zum ersten Mal überhaupt zu sehen.
Der Preis für einen Print liegt bei £2,500 zuzüglich Mehrwertsteuer.

Weitere Informationen unter The Photographers’ Gallery

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen