UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

DER LOBA JETZT AUCH IN CHINA

Share:

Nur wenige Wochen nach der Preisverleihung an die diesjährigen LOBA-Gewinner Luca Locatelli und Gonçalo Fonseca sowie der Eröffnung der begleitenden Jubiläumsausstellung „40 Jahre Leica Oskar Barnack Award“ im Ernst Leitz Museum Wetzlar, wird die Geschichte des LOBA erstmals auch in China präsentiert. Unter dem Titel „People and Place“ werden alle Gewinnerserien aus den letzten vierzig Jahren vorgestellt: nicht nur ein Wiedersehen mit vielen renommierten Fotografen und Fotografinnen, sondern auch eine lebendige Geschichte des Bildjournalismus der letzten vier Jahrzehnte.

Zusätzlich werden die aktuellen Gewinnerserien von Luca Locatelli und Gonçalo Fonseca von sechs Positionen aus der LOBA-Shortlist 2020 begleitet: in den extravaganten Räumen des SCoP sind nun auch die Serien von Ragnar Axelsson, Matthew Abbott, Vincent Fournier, Maïmouna Guerresi, Cristina de Middel und Davide Monteleone ausgestellt.

Das SCoP wurde 2015 von dem renommierten chinesischen Fotografen Liu Heung Shing gegründet und ist das erste, ausschließlich der Fotografie gewidmete Museum in China und für die Metropole Shanghai von großer Bedeutung. In den vergangenen Jahren war das Museum Schauplatz vieler internationaler Ausstellungen, widmet sich aber ebenso chinesischer Fotografie.

Weitere Informationen finden Sie unter Shanghai Center of Photography

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen