UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Irreguläre und andere Tage

Share:

Die in der Ausstellung „Irreguläre und andere Tage“ versammelten Bilder von Michael Schade (1964-2004) sind zumeist auf Reisen entstanden und von einer subjektiven Herangehensweise an die Realität gekennzeichnet. Auf der Suche nach dem Finden von Bildern konzentrierte sich Schade auf Alltäglichkeiten, die normalerweise unbemerkt bleiben.

Ganz gleich in welchem Land oder auf welchem Kontinent er mit seiner Kamera unterwegs war, er richtete seinen Blick auf alltägliche Konstellationen im urbanen Lebensraum, auf Menschen und Situationen, die am Rand der Wahrnehmung liegen, die selten oder nie Beachtung finden. Gerade scheinbar Belangloses, Nebensächliches fand seine Aufmerksamkeit und wurde für ihn bildwürdig.

Die von Ulrike Kremeier, Direktorin des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, kuratierte Ausstellung eröffnete 2013 in Cottbus und ist jetzt im Rahmen des 250. Jubiläums der Hochschule für Grafik und Buchkunst in der Galerie der HGB Leipzig zu sehen.

Weitere Informationen unter: HGB-Leipzig

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen