UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Drei Lebenswerke und Lebensläufe

Share:

Das Museum der bildenden Künste Leipzig setzt mit der Ausstellung „Gehaltene Zeit“ drei wegweisende deutsche Fotografen in Beziehung. Zu sehen noch bis zum 3. Oktober 2016.

Erstmals werden in einer Museumsausstellung die drei Fotografen Ursula Arnold (1929–2012), Arno Fischer (1927–2011) und Evelyn Richter (*1930) gemeinsam präsentiert und ihre umfangreichen Œuvres in repräsentativer Auswahl miteinander in Beziehung gesetzt. Gemeinsamkeiten und auch Unterschiede sowie die jeweilige spezifische Sichtweise werden deutlich. In der Ausstellung sind drei Lebenswerke und Lebensläufe der wichtigsten Vertreter der sozial engagierten Fotografie zu entdecken.

Alle drei Fotografen suchen und finden ihre Motive im Alltag. Subjektiv geprägte Bilder aus und von ihrer unmittelbar erlebten Umwelt entstehen. Die offizielle Bildsprache der DDR lehnen sie ab, ihre Fotografien widersprechen dem propagierten sozialistischen Weltbild. Vielmehr stellen die Werke Fragen und erzählen Geschichten, die hinter den Bildern liegen.

Evelyn Richter ist die Leica-Klassikerin der kommenden LFI-Ausgabe 6/2016, erhältlich ab dem 12. August. In „Gehaltene Zeit“ sehen Sie einen Überblick über das Werk der Ostdeutschen Fotografin und erfahren, auf welchem Weg man ihre Leica aus Wetzlar in die DDR schmuggelte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mdbk.de.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen