UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Anfang einer Legende

Share:

The Early Work: Vom 22. Februar bis zum 31. Mai 2015 gibt das Musée des beaux-arts frühe Arbeiten von Henri Cartier-Bresson. Mit der Ausstellung präsentiert das Museum im Schweizerischen Le Locle einen Einblick in die Anfänge des Fotojournalismus.

Im Jahr 1932 erhielt der damals 24-jährige Cartier-Bresson seine erste Leica Kamera. Mit ihr im Gepäck ging er auf Reisen und beobachtete die Welt. Es war der Beginn der Karriere des als „Auge des Jahrhunderts“ berühmt gewordenen Fotografen und Mitbegründer der Agentur Magnum Photos. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Werke, die in den ersten drei Jahren seiner Schaffensphase entstanden sind.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Henri Cartier-Bresson Foundation und Magnum Photos. Die Vernissage ist am 21. Februar 2015. Weitere Informationen finden Sie unter Musée des beaux-arts du Locle

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen