UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Eindrücke aus der Stadt der Autos

Share:

Die Fahey/Klein Gallery in Los Angeles präsentiert mit „Sleeping Cars“ neue Arbeiten des deutschen Dokumentarfotografen Gerd Ludwig. Zu sehen bis zum 19. März 2016.

Im Rahmen ihrer Ausstellung zeigt die Fahey/Klein Gallery großformatige Bilder geparkter Autos im nächtlichen Los Angeles. Los Angeles, unbestritten die Stadt der Autos schlechthin, sind die Fahrzeuge so etwas wie das Blut in den Venen der Metropole. Ludwig deckt auf, wo sich diese ikonischen Einwohner der Stadt in der Nacht aufhalten – eingemottet auf Auffahrten, stolz im Vorgarten zur Schau gestellt, von Straßenlaternen beleuchtet, mit Planen bedeckt oder einfach ohne alles. Der Betrachter wird zum Voyeur, der den Wagen mit Ludwigs Hilfe auf die Schliche kommt.

Gerd Ludwig (geboren 1947 in Alsfeld) studierte Fotografie an der Folkwang Universität in Essen und arbeitet für Magazine wie Geo, Stern, Spiegel, Fortune, Time und LIFE. Schwerpunkt seiner Arbeiten sind Umweltthemen und der sozioökonomische Wandel. 2014 erschien sein Bildband „Der lange Schatten von Tschernobyl“, in dem der die Spätfolgen des Reaktorunglücks von Tschernobyl dokumentiert, in der Edition Lammerhuber. „Sleeping Cars“ wird eben falls bei Lammerhuber im April 2016 erscheinen. Ludwig lebt und arbeitet in Los Angeles.

Weitere Informationen über die Fahey/Klein Gallery

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen