UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Wem gehören die USA?

  • 2_Epstein_Veterans-Respond-Flag,-Sacred-Stone-Camp,-Standing-Rock-Sioux-Reservation,-North-Dakota-2017_web.jpg
  • 3_Epstein_Standing-Rock-Prayer-Walk,-North-Dakota-2018_web.jpg
Share:

In der Kölner Galerie Zander sind vom 06. September bis zum 16. November 2019 politische Bilder des US-Amerikaners Mitch Epstein zu sehen.

Mitch Epsteins Fotografien, die mit gemeinsam mit Zeichnungen und Skulpturen von Claudia Parducci präsentiert werden, setzen sich mit Beziehungen von Gesellschaft und Landschaft in den USA auseinander. Mit seinen Bildern will er darunterliegende historische Ebenen bewusst machen und stellt die Frage, wem das Land gehört, mit wessen Berechtigung, mit welchem Recht. Diese Schauplätze zu fotografieren, ist für den Künstler selbst zu einem Akt des Widerstands geworden.

Geboren 1952 in Holyoke, Massachusetts, gilt Epstein als ein Pionier der Farbfotografie in der zeitgenössischen Kunst der 1970er Jahre. Zuletzt wandte er sich mit den Serien New York Arbor sowie Rocks and Clouds der Schwarz-Weiß-Fotografie zu. In der Ausstellung ist Epsteins aktuelles Projekt „Property Rights“ zu sehen, das den Kampf verschiedener Bevölkerungsgruppen um ihr Recht auf amerikanisches Land dokumentiert.

Die Eröffnung findet am 7.September 2019

Weitere Informationen finden Sie unter Galerie Thomas Zander

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen