UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Nach Walker Evans

Share:

Rafael Jablonka präsentiert in seinen Kölner Galerieräumen vom 15. April bis 5. Juni 2015 eine Einzelausstellung der amerikanischen Künstlerin Sherrie Levine, Jahrgang 1947. Zum ersten Mal wird Levines 24-teilige Serie „African Masks after Walker Evans“ in Deutschland gezeigt.

Neue, vielschichtige Brisanz
Die US-amerikanische Fotografin Levine ist 1979 mit einer Serie von 24 Fotografien nach Walker Evans bekannt geworden, die Motive der verarmten Landbevölkerung in Alabama am Ende der 1920er-Jahre zeigt. Diese Serie wurde zu einem Schlüsselwerk der Postmoderne. In ihrer neuen Serie nach Walker Evans verleiht Levine 35 Jahre später denselben Fragen eine ganz neue Brisanz.

Für diese Serie traf die Künstlerin ihre Auswahl aus einem umfangreichen Konvolut von über 400 Fotografien afrikanischer Kunstwerke, die Walker Evans 1935 im Auftrag des Museum of Modern Art, New York angefertigt hatte. Dieses Projekt war ein maßgeblicher Beitrag zur Aufnahme afrikanischer Kunst in den ästhetischen Kanon.

Weitere Informationen unter: Galerie Jablonka und Sherrie Levine

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen