UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Verstörende (Traum)welten

Share:

Die Galerie Karsten Greve freut sich, Werke des seit über 30 Jahren in Südafrika beheimateten Fotografen Roger Ballen in einer umfassenden Einzelausstellung zu präsentieren. Die Ausstellung, die vor allem seine jüngste Werkgruppe "Asylum of the Birds" umfasst, ist noch bis zum 29. August zu sehen.

Szenarien von tiefer Symbolik
In diesen Aufnahmen, die meist zwischen 2008 und 2013 entstanden, hält der 1950 in New York geborene Künstler (Alb-)Traumszenarien von tiefer Symbolik fest. Die zugrunde liegenden, oft improvisierten Inszenierungen wurden in einem heruntergekommenen Haus am Rande von Johannesburg vorgenommen, wobei der Leica-Fotograf sowohl die Bewohner als auch die sie umgebenden Tiere für die Besetzung berücksichtigt. "Asylum of the Birds" ist ein Haus, in dem Menschen und Tiere ein verstörendes Zusammenleben führen, Refugium und Ghetto gleichermaßen.

Sehen Sie auch Roger Ballens Portfolio "Im Zoo der Allegorien" in der LFI 3/2014.

Weitere Informationen unter: Galerie Karsten Greve, Roger Ballen

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen