UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Ken Heyman

Share:

Ken Heymans fotografischer Schwerpunkt ist eigentlich nicht die New Yorker Kulturszene der 1960er Jahre. Der 1930 in New York geborene Fotograf studierte am Columbia College und publizierte bereits als Student im LIFE Magazin. In seinem zentralen Interesse standen überwiegend soziale Themen in der globalen Welt.

Aus einem vergleichbaren ethnologischen Blickwinkel sind wohl auch die Fotografien entstanden, die Heyman im Auftrag des Buchautors John Rublowsky 1964 für das Buch „Pop Art“ machte. Auf vielen Fotografien ist gut zu sehen, an welchen Themen die Künstler zu dieser Zeit arbeiten. Die Atelierbilder von Roy Lichtenstein posieren beispielsweise vor Bildern seiner Serie „Nurse“.

Ken Heyman hat Norbert Bunge in New York diese frühen Vintage Fotografien der amerikanischen PopArt zur Verfügung gestellt. Diese einzigartigen und detaillierten Dokumente der Kunstgeschichte der amerikanischen PopArt werden erstmals in Deutschland gezeigt.

Weitere Informationen unter: Forum für Fotografie

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen